LIVE IM SEPTEMBER

Tom van Orten ist zu Gast bei Heiners Late Night am 24. September 2016, 20:30 Uhr. Wie es dazu kam:

(Ein Gedächtnisprotokoll)

[Ein Telefon klingelt. Es ist 10:22 Uhr an einem Samstag im September.]

„Guten Tag, Herr van Orten.“
„Hallo. Wie geht’s?“
„Ich liege im Bett. Was kann ich für Sie tun?“
„Ich habe aus dem Internet erfahren, dass ich zu Heiners Late Night eingeladen bin.“
„Ach. Wenn das im Internet steht, wird es wohl stimmen.“
„Was wird denn da so passieren?“
„Du darfst singen, aber nicht allzu lange.“
„Aha.“
„Und wir werden Dich interviewen. Und dann wird alles furchtbar lustig.“
„Aha.“
„Und wir haben eine furchtbar lustige Praktikantin. Und noch einen Gast.“
„Wen?“
„Erik Leichter. Ganz toll.“
„Auch lustig?“
„Ja.“
„Wie schön.“
„Und wir haben furchtbar lustige Spiele.“
„Wann bin ich denn dran am Abend?“
„Ganz wie Du möchtest.“
„Dann bitte furchtbar früh.“
„Aha.“
„Ich darf vor dem Klavierspielen keinen Alkohol trinken.“
„Als ob das einen Unterschied machen würde…“
„Was?“
„Nix. Bis Samstag dann.“
„Aha.“

 

Heiners Late Night. Mit Juston Buße und Samson als Gastgeber. Und Erik Leichter als „noch einen Gast“. Und einer Praktikantin.  Und Tom.
Am 24. September 2016, um 20:30 Uhr in der Z-Bar in Berlin-Mitte. (Facebook-Link)